Bastel-Produkte

 

Diese Website ist kein Aufruf zum Nachbau!

 

Der Ofen muss für einen offiziellen Betrieb im Haus vor Inbetriebnahme über eine Prüfstelle eine Typprüfung erhalten!

Der Schornsteinfeger muss den Ofen vor Inbetriebnahme abnehmen!

 

Selbstbauöfen können gefährlich sein, wenn sie nicht fachgerecht erbaut wurden und nicht einwandfrei funktionieren (gasdicht, qualmdicht usw.).

 

Ein Selbstbauprojekt kann in Sachen Sicherheit und Bauteillebensdauer unter Umständen nicht industriellen Standards entsprechen. Industrieprodukte müssen hohen Konstruktionsstandards und gesetzlichen Vorschriften entsprechen.

 

Der Betreiber der Webpage übernimmt keine Verantwortung für jeglichen Nachbau und die Folgen.

 

Das erste Selbstbauprojekt sollte ein Rocket-Stove mit kombiniertem J-und L-Brenner, Fass und eigenem Abgasrohr sein. Es handelt sich dabei um einen Rocket Drum Stove.

 

Die angestrebten Ziele sollten wie folgt sein:

 

  • Zeltofen.
  • Notofen.
  • Herdplattenofen zum Glühwein-Erwärmen.
  • Ausbaufähig zum Backofen oder Wok-Betrieb.
  • Grundlage zum experimentellen Arbeiten mit der Rocket-Technik.
  • Indoor und Outdoor zu betreiben.
  • Grösser sein als ein kleiner Kocher.

 

Weitere Verbesserungen des Basis-Stoves oder die, die es mal werden sollten, sind unter dem anderen Link zu finden =>

 


L-Brenner Anordnung
Luftansaugung unten

Die Verbesserungen beeinhalten u.a. bauliche Maßnahmen oder Versuche wie verschiedene Roste, Zuluftführungen, Verbrennungsoptimierungen, Verminderung der Staubemissionen, Designänderungen usw..

 

 

Basis Rocket Stove / Raketenofen und Advanced Rocket Stove / Verbesserungen .